Di., 17.10., 17:00 Workshop zu Verschlüsselung

"Surveillance Self Defense"

Workshop von tech:babbel im Rahmen der Kritische Einführungstage ÖH Uni Wien 2017
am 17.10.17, von 17:00-21:00


In einer global vernetzten Welt in der große Teile unserer Kommunikation und unseres Lebens digital stattfinden, erhält IT Sicherheit einen immer höheren Stellenwert.
Wie die Snowden Enthüllungen gezeigt haben, sind Eingriffe in digitale Kommunikation von staatlicher Seite nichts außergewöhnliches mehr, sondern gehören zum Tagesgeschäft.
Dank moderner Technik kann die daraus resultierende Überwachung in einem noch nie da gewesenem Maßstab durchgeführt werden und wandelte sich von der Überwachung Einzelner zur präventiven Überwachung aller.

Technik legt uns aber nicht nur Steine in den Weg, sondern eröffnet auch eine Vielzahl an Möglichkeiten sich vor Überwachung zu schützen. Es ist immer eine Gratwanderung zwischen Überwachung und Benutzbarkeit. Zu zeigen, was und wie das möglich ist, ist das Ziel dieses Workshops, in dem wir neben der Installation von verschiedenen Sicherheitstools für PC und Smartphone auch die sozialen und politischen Aspekte von IT vermitteln wollen.

Programm:

 Was bedeutet IT Sicherheit und wie ist sie möglich?
 Was bedeutet digitale Überwachung und wie findet sie statt?
 Was ist 1 freie Software und warum ist sie 1 nice Software?
 Wie kann ich meinen Computer absichern?
 Wie kann ich mein Smartphone absichern?

Je nach Bedarf, Zeit und Teilnehmer*innenanzahl:

 E-Mail Verschlüsselung (PGP) [Computer, Smartphone]
 Anonymes Surfen (Tor) [Computer, Smartphone]
 Sichere Kommunikation (Signal, Jabber/XMPP) [Computer, Smartphone]
 Privatsphäre am Computer (verschiedene Browser Extensions,...)
 Privatsphäre am Smartphone (Browser Extensions, WiFi Privacy Police,..)
 "Advanced" PGP:
 Dateiintegritaet pruefen
 Trust Model
 Verschluesselung von Dateien
 Signaturen (+Identitaeten)
 Infos ueber (Full) Disk Encryption (ohne Installation) [Computer, Smartphone]

Kritische Einführungstage 2017 an der Uni Wien