Mi., 17.5.2017: Keine Polizei ist auch eine Lösung!

Im Frühling 2016 lösten Kieberei und Medien eine regelrechte Panik um den Gürtel und Drogenverkauf aus. Der Staat antwortete mit einem neuen Suchtmittelgesetz, das besonders auf öffentliche Situationen zugespitzt ist. Allein bis November wurden fast 600 Menschen verhaftet, fast alle persons of color und im Asylverfahren oder ohne Papiere. Nach wie vor werden täglich Leute schikaniert und gefangen genommen.Fast täglich finden Prozesse statt, viele werden zu Gefängnisstrafen verurteilt und viele sind auch von Abschiebungen bedroht.

Die Initiative „Kieberei, Was geht? Initiative gegen Polizei auf unseren Strassen“ erzählt von Eindrücken der Prozessbeobachtungen und dem neuen Projekt, Polizeiübergriffe in einem “Kieberei Watch” zu dokumentieren. Auch über Möglichkeiten des solidarischen Eingreifens wollen wir an diesem Abend reden.

Input und Diskussion mit „Kieberei, Was geht? Initiative gegen Polizei auf unseren Strassen“

Leider ist die W23 alles andere als barrierefrei - mehr Info zu räumlichen und sprachlichen Barrieren hier.