So., 11.10. Es ist Wien-Wahl ...

... und wer will schon alleine die Hochrechnungen und das Politiker_innen-Gequatsche sehen? Wird sich das Motto "schlimmer gehts immer" bewahrheiten? Bleibt in Stenzeltown alles beim alten, oder werden wir in Tingeltangel versinken? Welche rassistische Hetze kommt besser bei den Wähler_innen an? Der Rassismus "a la Carte" der ÖVP? Oder doch gleich die unverholeneren "mit dem Knüppel" Drohungen der FPÖ? Wird die SPÖ sowohl für rot/blau als auch als "Bollwerk" gegen die FPÖ gewählt? Wieviele Stimmen fährt der "augenzwinkernde" Partriotismus der Grünen ein? "Heimat im Herzen", oder wie wir sagen "Scheiße im Hirn", scheint überhaupt das Motto dieses Wahlkampfs gewesen zu sein. Von Posterboys über Taferlgates und NS-Parolen als Wahlaufrufe war nun wirlich alles dabei.

Was mensch sich von Parteipolitik zu erwarten hat, brauchen wir wohl nicht weiter auszuführen. Der Wahlnachmittag/-abend verspricht auf jeden Fall Bullshitting auf höchstem Niveau. Alleine schwerst verdaulich, deswegen schauen wir den Mist gemeinsam! Dazu werden formidable Schirmchendrinks und Leckerein gereicht.

Die wahrscheinlich einzige gute Nachricht an diesem Abend ist, dass dann ein Ende der unerträglichen Wahlplakate in Sicht ist. Ein Abend voller Suspense und garantiert ohne "Happy End" - aber wenigstens gemeinsam!

Wann: Sonntag 11.10.2015 // Beginn: 15:30 

P.S.: Falls noch wer rechtzeitig eine Revolution für eine befreite emanzipatorische Gesellschaft startet, wir sagen den Termin auch gerne kurzfristig ab ;)