Mi., 4.2.2015; 20:00: Althusser, Lacan und die Ideologie. Das gelebte Verhältnis zur Welt

Buchpräsentation

"Die Ideologie ist zwar ein System von Vorstellungen; aber diese Vorstellungen haben in den meisten Fällen nichts mit dem 'Bewusstsein' zu tun: sie sind zwar meistens Bilder, bisweilen Begriffe, aber der Mehrzahl der Menschen drängen sie sich vor allem als Strukturen auf, ohne durch ihr 'Bewusstsein' hindurchzugehen." Althusser

Ende der 1960er hat der französische, marxistische Philosoph Louis Althusser mithilfe der Psychoanalyse Jacques Lacans eine Theorie der Ideologie entwickelt, die das Subjekt erst in und durch die Ideologie konstituiert und unterworfen erkennt. Dem zugrunde liegt die alte spinozistische Frage, wieso die Menschen für ihre Knechtschaft kämpfen als sei es für ihr Heil?

Vortrag und Diskussion mit Jan Bruckschwaiger

Infos zu Barrieren beim Zugang zur W23