Mi. 19.11; 20:00: Das große Gefängnis

Filmvorführung und Diskussion
Harraga kommen auf der Suche nach einem besseren Leben nach Europa und finden sich in einem großen Gefängnis wieder, das ihnen jedes normale Leben verwehrt. Wenn sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen, landen sie häufig im kleinen Gefängnis, weil sie einer Arbeit nachgehen, die vom Staat juristisch und von der Gesellschaft moralisch verurteilt wird.

Filmvorführung: Und schließlich bin ich abgehauen!
Regie: Yassine Zaaitar und aufenthaltsraum, A 2013, 22 min

Danach Präsentation des Projekts "Gefängnis und Migration" und Diskussion mit Birgit Mennel, Monika Mokre, Yassine Zaaitar u.a.
Info: http://transversal.at und www.kueltuergemma.at

Infos zu Barrieren beim Zugang zur W23