Mittwoch, 3. April 2013; 20.00 Uhr: Gotof je! Er ist fertig!

Krise und Proteste in Slowenien und transnationale Perspektiven von unten!

Viele Länder Europas haben in den letzten Jahren die größten Sozialen Bewegungen der jüngeren Geschichte erlebt. In den letzten Monaten sind die Krisenproteste auch in "Osteuropa", wie in Slowenien, Bulgarien und Kroatien besonders heftig, offen ausgebrochen. In Slowenien gehen seit Monaten zehntausende Menschen gegen die korrupte Elite des Landes und deren Sparpolitik auf die Straße. Welche Ursachen für die Proteste gab es und was hat sich in den letzten Monaten - in Österreich kaum wahrgenommen - in Slowenien bewegt? Wo liegen die Gemeinsamkeiten und Differenzen dieser Bewegungen im europäischen Kontext? Welche transnationalen Perspektiven, wie das bevorstehende Treffen sozialer Bewegungen in Ljubljana-Maribor Mitte April oder die Blockupy-Aktionstage Ende Mai, eröffnen sich dies und jenseits der Grenze? Darüber werden wir mit David Brown (Aktivist aus Ljubljana) diskutieren.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Nähere Infos zum bevorstehenden Vernetzungstreffen der europäischen und mediterranen Bewegungen in Ljubljana-Maribor, vom 18. - 20. April, auch unter http://hubmeeting20a.wordpress.com

Infos zu Barrieren beim Zugang zur W23