Mittwoch, 13. März 2013: La Ballade des Sans Papiers

Filmabend

Die Dokumentation schildert den Kampf von illegalisierten Immigrant_innen in Frankreich von der Besetzung der Saint-Ambroise-Kirche im März 1996 durch 300 Afrikaner_innen bis zur brutalen Räumung der Kirche St. Bernard am 23. August 1996. Nach langen Jahren von bürokratischen Hürdenläufen, in ständiger Furcht vor Polizeikontrollen und dem stets prekären Leben in der Illegalität haben die "Flüchtlinge von St. Ambroise" beschlossen, das Versteckspiel aufzugeben und die Öffentlichkeit mit ihrer Existenz zu konfrontieren.

Frankreich, 1996, deutsche Fassung.

Infos zu Barrieren beim Zugang zur W23