Sexismus und Linke Strukturen

|: Mittwoch, 2. November 2011

Auch linke Strukturen stehen nicht außerhalb des Patriarchats und damit nicht frei von Sexismen. Soweit so klar, aber: Immer wieder muss auf diesen Miss-/Umstand von Feministinnen aufmerksam gemacht werden. Problembewusstsein und Handlungsbereitschaft sind offensichtlich zwei verschiedene Paar Schuhe.
Wir wollen die vielfältigen Probleme diskutieren und Handlungsmöglichkeiten erarbeiten: Fehlende Bereitschaft feministische Kritik anzunehmen und darüber nachzudenken, körperliche Raumnahme, Die Rolle von Frauen* in gemischten Gruppen als "antisexistisches Gewissen", Verschieben antisexistischer Kritik wegen Stress, Diffamierung feministischer Kritikerinnen* als "übersensibel" oder "intrigant", wir sind doch alle queer: wo ist das Problem, männliche Dominanz und/oder (Un)Sichtbarkeit von Frauen* in gemischten Zusammenhängen sind mögliche Diskussionspunkte.

Offene Diskussion.

|: Veranstaltungsbeginn: 20 Uhr
|: geöffnet von 18:30-24:00 Uhr
|: Der Eintritt ist immer kostenlos!