Mittwoch, 14. April: Der §278a-Prozess - Erste Erfahrungen und Analysen

Anfang März startete am Landesgericht Wr. Neustadt der Prozess gegen 13 Tierschutz- bzw. Tierrechtsaktivist_innen, der Hauptvorwurf der Staatsanwaltschaft ist die Beteiligung an einer angeblichen "Kriminellen Organisation" nach §278a. Nach dem ersten Verhandlungsmonat wollen wir ein erstes Resümee ziehen: Worum ging’s bisher im Prozess, welche Einschätzungen gibt es, was sind die Erfahrungen der Angeklagten und der Antirep-Gruppe, welche Soliaktivitäten haben im letzten Monat stattgefunden und - nachdem der Prozess noch mindestens bis Herbst dauern wird – welche Möglichkeiten zur weiteren Unterstützung gibt es?!

Den Vortrag werden ein_e Angeklagte_r und ein_e Person von Antirep2008 halten und wir freuen uns auf Fragen und Diskussionsbeiträge!

Weitere Informationen zum §278a-Prozess gibt es auf antirep2008.tk!