das que[e]r im november

Mittwoch, 4. November:

Straßeninterview-Screening und...
... anschließende Diskussionsrunde zu Überwachung im öffentlichen Raum


Kameras lassen sich mittlerweile um fast jede Ecke finden, ob auf der Straße, in der U-Bahn oder im Supermarkt... Wir haben Leute auf der Straße befragt, was sie mit Kameras im öffentlichen Raum verbinden, was sie von ihnen halten, was für sie Überwachung ist, aufgrund welcher Kriterien Menschen mehr überwacht werden als andere und vieles mehr.

Wir wollen die Interviewaufnahmen zeigen und im Anschluss selbst über Kameras und Überwachung im öffentlichen Raum diskutieren.

eine Veranstaltung der Rosa Antifa Wien (RAW)

nachgeholt aus der Aktionswoche gegen Überwachung des CCTV - Central Comitee Totale Verunsicherung [-> http://raw.at/texte/sonstiges/uewoche_prog.htm]


Mittwoch, 11. November:

Die Tage danach

Gedenken an das Novemberpogrom 1938 - nicht nur am 9.11. Der antifaschistische Gedenkrundgang erinnert an die wenig bekannte Geschichte der jüdischen Gemeinde im 10. Bezirk. 1938 wurden ihre Einrichtungen und Vereine aufgelöst, Juden und Jüdinnen mussten in den folgenden Jahren fliehen oder wurden in die Vernichtungslager deportiert.

Nach dem Rundgang - ab ca. 20.00 Uhr - findet im que[e]r ein Filmabend statt. Wie immer im gewohnt gemütlichem Rahmen, mit warmer Suppe, heissen Getränken und der Möglichkeit sich gemeinsam aufzuwärmen.

Gedenkrundgang durch den 10. Bezirk
Treffpunkt: U1 Keplerplatz, Ausgang Keplergasse / 18.30 Uhr


Mittwoch, 18. November:

Abtreibungsgegner_innen in Österreich

Die Abtreibungsgegner_innenschaft in Österreich bemüht sich um Aufwind. Dazu dient ihre Propagandawalze: Schulen (“Aufklärungs”unterricht), UNIs (“Info”veranstaltungen zu Abtreibung, dem von ihnen bemühten “PAS-Syndrom” - Post Abortion Syndrom), diverse öffentliche Aufmärsche, aber auch Pressekonferenzen mussten wir in den vergangenen Jahren verstärkt registrieren. Dazu dient neben der tagtäglichen Präsenz von HLI-Aktivist_innen vor Abtreibungskliniken und Arztpraxen in ganz Österreich ihre Propagandawalze: Mit der Internetplattform “Gloria.TV” hat sich HLI /Human Life International ein eigenes Videoberichterstattungs- und Manipulationsteam organisiert.

Wer sind die in Österreich tätigen Hardliner_innen? Wie arbeiten sie? Was sind ihre Strategien? Wie laufen ihre Vernetzungen bis in die Parteien und den hohen Klerus? Was tun?!

Infoveranstaltung und Diskussion.


Mittwoch, 25. November:


Filmabend* zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen


Am Mittwoch dem 25.11. ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Das que[e]r hat an diesem Abend ganz normal offen, aber nachdem an diesem Tag die FrauenLesben Demonstration/Kundgebung (Treffpunkt zur Zeit der Erstellung des Programms noch nicht bekannt) stattfindet, wird der Film erst _nach_ der Demo oder Kundgebung beginnen. Der gemütliche Raum, warme Getränke und leckeres Essen stehen natürlich bereit - auch eine ideale Stärkung für weitere Veranstaltungen an diesem Abend.

*Details folgen noch